Spannendes Saisonfinale für die LSG

  • 0

Spannendes Saisonfinale für die LSG

Nach den hervorragenden Ligaergebnissen der letzten Jahre mit zwei 3. Plätzen 2015/2016 und der Vizemeisterschaft 2017 geht die LSG Pfullingen diesmal als Tabellenletzter in das Saisonfinale 2018.

Ein komplett verpatzter dritter Spieltag in Neuffen hat die LSG in akute Abstiegsgefahr gebracht. Dabei hatte es gegen Tabellenführer Denkendorf gar nicht schlecht angefangen. Nach dem 1:1-Gleichstand in den Tripletten unterlagen die Pfullinger in zwei der drei Doubletten jedoch denkbar knapp mit 11:13. Auf dem schwer zu spielenden Parkplatz-Terrain gelang der LSG anschließend fast nichts mehr, so dass die folgenden Begegnungen gegen Esslingen und Tübingen nach einer ingesamt desolaten Vorstellung mit 1:4 und 0:5 verloren gingen. Da gleichzeitig die Teams aus dem unteren Tabellendrittel punkteten, wurde die LSG in der Tabelle nach unten durchgereicht.

In Neuffen spielten: Michel Borowka, Reinhard Ebner, Suzanne Hassel, Thomas Hassel, Manfred Kober, Reiner Scharfe, Michael Telin-Mann und Renate Wallon.

Die Leistungen in der Auftaktbegegnung des vierten Spieltags im Scharnhauser Park gegen Neuffen 2 zeigten zwar einen deutlichen Aufwärtstrend, letztlich konnte man allerdings nur ein Doublette (Hicham Bensaif, Manfred Kober) mit 13:4 entscheiden und so ging auch diese Partie mit 1:4 an die VfBouler aus Neuffen. Mit dem Rücken zur Wand bewiesen die LSG’ler im folgenden Spiel gegen Steinenbronn große Moral und zeigten eine hervorragende Teamleistung. Den 0:1-Rückstand in den Tripletten glichen Werner Flohr, Thomas Hassel und Reiner Scharfe in einer äußerst spannenden Begegnung aus. Nach einem 0:6-Rückstand gelangen ihnen 12 Punkte in Folge. Das Steinenbronner Team hielt stark dagegen und konnte noch mehrmals punkten, am Ende hieß es jedoch 13:9 für die LSG.

Suzanne Hassel und Reiner Scharfe gewannen ihr Doublette dann souverän mit 13:6 und es war damit noch ein Punkt aus den verbleibenden Partien nötig. In einem wahren Krimi sicherten Renate Wallon und Hicham Bensaif mit einer starken Leistung nach 12:12-Gleichstand den wichtigen 13:12-Sieg gegen Steinenbronn. Am letzten Spieltag, wiederum im Scharnhauser Park in Ostfildern, hat die LSG in den Spielen gegen KDrei Frickenhausen und SKV Unterensingen dadurch noch die Möglichkeit, sich aus eigener Kraft zu retten und den Abstieg in die Landesliga zu vermeiden. Das dies kein leichtes Unterfangen wird, zeigen die knappen Ergebnisse gegen diese beiden Teams in den vergangenen Spielzeiten.

Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle gibt es unter: www.petanque-bw.de.


Suchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.